München 17.-19. November 2022
56. JAHRESTAGUNG DER NEUEN GRUPPE – HOTEL VIER JAHRESZEITEN

Sehr verehrte Kolleginnen und Kollegen,

wir alle haben in unseren Praxen Patientenfälle, die nicht so erfolgreich verlaufen sind, wie wir es anfangs erwartet und uns vermutlich auch gewünscht hatten. Die Ursachen hierfür können sehr vielfältig sein: Problem- und Grenzsituationen mit bereits absehbaren hohen Risiken, eigene Fehler infolge suboptimaler Therapieverfahren, falsche Indikationsstellungen oder auch die Verwendung von ungeeigneten Materialien etc.. Aber wenn wir ehrlich sind: liegt nicht gerade in diesen unerfreulich verlaufenen Fällen eine Chance, uns zu sensibilisieren und fachlich weiterzuentwickeln? Wenn wir bereit sind, noch genauer hinzuschauen, unser Vorgehen zu hinterfragen, uns mit unseren Misserfolgen gewissenhaft auseinanderzusetzen und diese zu analysieren, so sind dies die besten Voraussetzungen, sowohl unsere Fähigkeiten wie auch unsere Therapieverfahren zu optimieren, um dieselben Fehler nicht nochmals zu begehen.

Auf den meisten Tagungen zeigen die Referenten in der Regel ihre wunderschönen, perfekten Behandlungsergebnisse und scheinen selbst nur Erfolge zu haben. Selten zeigen sie die Problemfälle und Misserfolge, die sie auf ihrem beruflichen Weg selbst durchmachen mussten und die möglicherweise entscheidend dazu beigetragen haben, dass ihre eigene Lernkurve steil nach oben ging und sie die aktuellen Erfolge präsentieren können.

Dieses spannende und sicherlich auch mutige Tagungsthema soll niemanden an den „dentalen Pranger“ stellen. Deshalb haben wir für diese Tagung national und international renommierte Top-Kliniker eingeladen, die einerseits grenzüberschreitend für ihr außergewöhnliches Können und ihre weit überdurchschnittlichen klinischen Erfolge bekannt sind, sich aber andererseits nicht scheuen werden, ehrlich zu sein und auch ihre negativen Erfahrungen in der täglichen Praxis mit uns zu teilen. Sie werden uns zeigen, was schief gelaufen war, wie sie diese Fälle letztendlich vielleicht doch noch erfolgreich gelöst hatten, und vor allem, was sie für ihre fachliche Weiterentwicklung daraus lernen konnten.

Wir werden mit unserem Tagungsthema wichtige Gebiete der Zahnmedizin abdecken: Parodontologie, Traumatologie, Endodontie, restaurative Zahnheilkunde und Implantologie. Jeder Sprecher wird einleitend kurz sein erfolgreiches Verfahren darstellen, um den Teilnehmern ein grundsätzliches Verständnis für das korrekte Vorgehen zu vermitteln. Aber dann ist jeder Referent angehalten, seine Hauptredezeit für die Präsentation tatsächlich eigener Problemfälle und Misserfolge zu verwenden. Wir haben nach jeweils 2 bis 3 Präsentationen halbstündige Diskussionsblöcke vorgesehen, um den interaktiven Austausch der Tagungsteilnehmer mit unseren Referenten zu ermöglichen.

Neben den Referenten zu den rein dentalen Fachgebieten werden wir auch einen Kommunikationswissenschaftler hören, der uns aufzeigen wird, wie wir mit unseren Patienten erfolgreich und empathisch kommunizieren können, wenn einmal etwas nicht so optimal gelaufen ist, um die in diesen Fällen fast unvermeidlichen Vertrauensschäden zu begrenzen, im Idealfall sogar zu verhindern. Ein weiterer Referent wird neben all den technischen Aspekten auf die „Human Factors“ eingehen, die als schwächstes Glied in der Kette für viele der Probleme eine mögliche oder vielleicht sogar die primäre Ursache darstellen können. Er wird uns zeigen, was Zahnärzte beim Fehlermanagement von Piloten lernen können.

Sehr verehrte Kolleginnen und Kollegen, ich hoffe, ich kann mit diesen ersten Zeilen Ihr Interesse für unsere Jahrestagung 2022 wecken und Sie auf dieses spannende Thema neugierig machen.

Im Namen der NEUEN GRUPPE lade ich Sie herzlich zu unserer 56. Jahrestagung nach München ein. Der Vorstand und die Mitglieder der NEUEN GRUPPE freuen sich bereits darauf, Sie alle als unsere Gäste bei dieser Tagung im November 2022 zu begrüßen.

Herzliche Grüße,
Ihr

Prof. Dr. Michael Christgau
Präsident der Neuen Gruppe 2022-2023






Obwohl wir alles unternommen hatten, um bedeutende Terminkollisionen zu vermeiden, wurde nun leider die große Industriemesse „Electronica“ kurzfristig in unsere Tagungswoche verlegt (15.-18.11.2022). Da viele Hotels folglich bis zum 18.11.2022 begehrt und teuer sein werden, empfehlen wir Ihnen eine frühzeitige Hotelbuchung und ggf. von unserem Kontingent im Tagungshotel Gebrauch zu machen.



Vorkongress-Kurse
Donnerstag, 17. November 2022

09:00–15:00 Prof. Dr. Maurizio Tonetti und Dr. Pierpaolo Cortellini (Shanghai/Florenz)
Regenerative periodontal therapy – significance in the management of patients with severe periodontitis

09:00–15:00 Dr. Jörg Schröder (Berlin)
Endodontische Herausforderungen erfolgreich meistern!

16:00–18:30NEUE GRUPPE Mitgliederversammlung
parallel Youngstertreffen

19:30–24:00Begrüßungsabend im Restaurant „Zum Franziskaner“
(Bayerischer Abend mit Musik, Kleidung casual)

 

KONGRESS
FREITAG 18. NOVEMBER 2022
„Problemfälle und Misserfolge in der Zahnmedizin
– wie wir sie lösen und was wir von ihnen lernen können“

08:15–08:30Begrüßung und Einführung

 
Problemfälle und Misserfolge in der Parodontologie

08:30–09:45 Prof. Dr. Maurizio Tonetti (Shanghai, China)
Regenerative periodontal therapy: what can go wrong – how to avoid it and manage it?

09:45–10:15 Kaffeepause und Besuch der Industrieausstellung

10:15–11:30 Dr. Pierpaolo Cortellini (Florenz, Italien)
Prevention and possible solutions to pitfalls and complications in plastic periodontal surgery

11:30–12:00 Diskussion des Plenums

12:00–13:00 Mittagspause und Besuch der Industrieausstellung

 
Umgang mit Misserfolgen und Risikofaktoren für Komplikationen bei unserer Behandlung

13:00–14:00 Prof. Dr. Sascha Bechmann (Düsseldorf)
Kommunikation ist nicht alles, aber ohne Kommunikation ist alles nichts – wie spreche ich mit meinen Patienten, wenn etwas schiefgelaufen ist?

14:00–15:00 Dr. Franck Renouard (Paris, Frankreich)
The human factors as a possible (or primary?) cause of complications in dentistry

15:00–15:30 Kaffeepause und Besuch der Industrieausstellung

 
Problemfälle und Misserfolge in der restaurativen Zahnheilkunde

15:30–16:45 Dr. Christian Ramel (Zürich, Schweiz)
Komplikationen bei der prothetischen Versorgung – wie können wir die Fälle noch retten?

16:45–17:15 Diskussion des Plenums

19:30–24:00Festabend im Hotel Vier Jahreszeiten Kempinski München
(Kleidung festlich)

 

SAMSTAG, 19. NOVEMBER 2022

Problemfälle und Misserfolge in der Traumatologie und Endodontie

09:00–10:15 Prof. Dr. Gabriel Krastl (Würzburg)
Das Zahntrauma ist bereits ein Unglück - was aber, wenn bei der Behandlung auch noch etwas schiefläuft?

10:15–10:45 Kaffeepause und Besuch der Industrieausstellung

10:45–12:00 Dr. Jörg Schröder (Berlin)
Komplikationen bei der endodontischen Therapie – können wir trotzdem noch erfolgreich sein?

12:00–12:30 Diskussion des Plenums

12:30–13:30 Mittagspause und Besuch der Industrieausstellung

 
Problemfälle und Misserfolge bei Implantologie in der ästhetischen Region

13:30–14:45 Dr. Ueli Grunder (Zollikon-Zürich, Schweiz)
Was tun, wenn in der ästhetischen Region etwas schief läuft?

14:45–15:15 Kaffeepause und Besuch der Industrieausstellung

15:15–16:30 Dr. Gerd Körner (Bielefeld)
Komplikationen und Lösungswege in parodontal vorgeschädigten Situationen

16:30–17:00 Diskussion

17:00–17:15 Einladung zur Jahrestagung 2023 in Düsseldorf und Verabschiedung

 

Online Anmeldung

 

Bei Fragen zur Anmeldung wenden Sie sich bitte an:
boeld communication GmbH
Reitmorstraße 25
80538 München
T. +49(0)89-189046-19
F. +49(0)89-189046-16
congress@bb-mc.com
www.bb-mc.com

Tagungsort

Hotel Vier Jahreszeiten Kempinski München
Maximilianstraße 17, München


KOSTEN

VORKONGRESS – 17.11.2022

Workshop 1
Workshop 2

Bei Anmeldung bis 01. August 2022
Kosten pro Workshop
Mitglieder, Kandidaten, Mitglieder Kooperationspartner (mit Nachweis), Zahnärzte bis 3 Jahre nach Approbation (mit Nachweis) 350,- €
Nichtmitglieder 420,- €
Inaktive MG, Youngster NG, Studenten (mit Nachweis) 220,- €

Bei Anmeldung nach dem 01. August 2022
Kosten pro Workshop
Mitglieder, Kandidaten 450,- €
Mitglieder Kooperationspartner (mit Nachweis), Nichtmitglieder 520,- €
Zahnärzte bis 3 Jahre nach Approbation 450,- €
Inaktive MG, Youngster NG, Studenten (mit Nachweis) 290,- €
 

KONGRESS – 18.-19.11.2022

Bei Anmeldung bis 01. August 2022
Mitglieder, Kandidaten, Mitglieder Kooperationspartner (mit Nachweis) 590,- €
Zahnärzte bis 3 Jahre nach Approbation (mit Nachweis) 490,- €
Nichtmitglieder 690,- €
Inaktive MG, Youngster NG, Studenten (mit Nachweis) 350,- €
Tageskarte Freitag oder Samstag 420,- €

Bei Anmeldung nach dem 01. August 2022
Mitglieder, Kandidaten 690,- €
Zahnärzte bis 3 Jahre nach Approbation (mit Nachweis) 590,- €
Mitglieder Kooperationspartner, Nichtmitglieder 790,- €
Inaktive MG, Youngster NG, Studenten (mit Nachweis) 450,- €
Tageskarte Freitag oder Samstag 420,- €
 
 

Rahmenprogramm

Donnerstag, 17.11.2022, 19:30 Uhr
Begrüßungsabend im Restaurant „Zum Franziskaner“

Feiern Sie ein Wiedersehen mit Freunden und Kollegen bei einem zünftigen bayerischen Abend mit gutem Essen und Musik – in Walking-Distance zum Tagungshotel!
inkl. Speisen, Getränke und Musik, Tickets à 95,- €,
Kostenfrei für Youngster der NeuenGruppe


Freitag, 18.11.2022, 11:00 -14:30 Uhr
Kulinarische Führung durch das Glockenbachviertel

Kommen Sie mit ins wohl teuerste Szeneviertel Deutschlands:
eine kulinarische Tour führt Sie vorbei an zahlreichen kunsthandwerklichen Läden, Galerien und Restaurants.
Tickets à 45,- €


Freitag, 18.11.2022, 19:30 Uhr
Festabend im Hotel Vier Jahreszeiten Kempinski München

Nach einem interessanten Kongresstag erwartet Sie im Ballsaal des Hotels Vierjahreszeiten Kempinski München ein unvergesslicher Abend mit einem festlichen Menü und anschließendem Tanz bei Livemusik.
inkl. Menü, Getränke & Tanz, Tickets à 165,- €,
Für Youngster der NeuenGruppe, Tickets à 82,50 €


Samstag, 19.11.2022, 11:30 -13:00 Uhr
Highlight-Führung durch die Alte Pinakothek und die Pinakothek der Moderne

Ein Muss für alle Kunstliebhaber! Besuchen Sie mit uns eine der bedeutensten Gemäldegalerien der Welt sowie eines der größten Sammlungshäuser für moderne und zeitgenössiche Kunst.
Tickets à 30,- €