Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

UmweltZahnMedizin

Dr. Elisabeth Jacobi-Gresser, Dr. Kurth Müller, Lutz Höhne

3. November, 9:00 - 4. November, 17:00

Die Prävalenz chronischer Entzündungen hat in den letzten Jahrzehnten deutlich zugenommen. Die Allergierate liegt je nach Studie bei 30 – 40 % der Bevölkerung, die Kindergesundheitsstudie von 2014 beschreibt 16 % unserer Kinder und Jugendlichen als chronisch krank.

Vor diesem Hintergrund steigender Zahlen wird unser derzeitiges Versorgungssystem im medizinischen Bereich vor neue Herausforderungen gestellt. Die Zahnärzte müssen sich fragen, inwiefern sie dieser Entwicklung mit mit den derzeitigen Diagnose- und Therapiekonzepten noch entsprechen können.

Die Erfahrung umwelt(zahn)medizinischer Praxen zeigt, dass bei dieser Patientengruppe ein überwiegender Teil auch Entzündungen im oralen Bereich hat.

Vor diesem Hintergrund sind in der Zahnheilkunde neue Denkansätze gefragt. Mit – Krankheitsdefinitionen und einem pathogenetischen Verständnis, wie es im Zahnheilkundegesetz formuliert ist, und einer darauf fußenden Approbationsordnung wird man diesen neuen Problemen chronisch kranker Patienten nicht mehr gerecht.

Themenschwerpunkte

Anamnese in der Zahnheilkunde

  • Parodontologie
  • Endododontie
  • Implantologie
  • Bildgebende Verfahren
  • Zahnärztliche Werkstoffe (Metalle – Kunststoffe) – aus Sicht der UZM

Einführung in die Immunologie

  • Akute – chronische Entzündung
  • Allergologie
  • Die Rolle der Zytokine
  • Oxidativer – nitrosativer Stress
  • Depression, Burn out versus chronische Erschöpfungskrankheiten
  • Neuroendokrinoimmunologie
  • Endokrine Disruptoren

CV
Dr. Elisabeth Jacobi-Gresser

  • Studium der Zahnmedizin an der JGU Mainz
  • Famulatur am Parkland Memorial Hospital, Dallas/Tx
  • ZÄ-Oralchirurgie Seit 1982 niedergelassen in Praxisgemeinschaft
  • 1999 Erlaubnis der berufsmäßigen Ausübung der Heilkunde ohne Bestallung (Heilpraktikerin) • Diplom in Physioenergetik, klassischer Homöopathie, TCM, ganzheitlicher Zahnheilkunde, Umwelt-ZahnMedizin
  • Tätigkeitsschwerpunkte: Implantologie, Homöopathie, Umwelt-ZahnMedizin
  • Praxisstudien: Titanverträglichkeit, Immunologie bei avitalen Zähnen, genetische Risikofaktoren in der Implantologie und Parodontologie
  • Gründungsmitglied der DEGUZ 2009
  • Referentin/ Autorin zu den Themenbereichen ganzheitliche Zahnheilkunde, Homöopathie und Umwelt-ZahnMedizin
  • Mitglied im Prüfungsausschuss „Oralchirurgie“ der LZK

Lutz Höhne

  • Studium Medizin/Zahnmedizin
  • eigene Praxis mit ganzheitlicher Behandlungsweise
  • Organisator und Moderator eines regionalen Qualitätszirkels (ZÄZ) • Schwerpunkt: chronische Erkrankungen
  • Moderator von Qualitätszirkeln
  • Initiator und Projektleiter – Arbeitskreis Zahnmedizin des Deutschen Berufsverbandes der Umweltmediziner
  • Zahnärztlicher Leiter des Curriculums Umwelt-ZahnMedizin
  • Referent und Veranstalter von Workshops und Kongressen
  • 1. Vorsitzender der DEGUZ 2009 • Sachverständiger der LZK Rheinland-Pfalz
  • Mitgliedschaft: dbu, Europaem, DGZMK, Dozent der DIU und Europa Universität Viadrina • Referent im Curriculum Um- weltmedizin (Europaem) und im Corso Post Lauream Medicina Ambientale Clinica (Assimas/Italien)

Dr. Kurt Müller

  • Studium der Medizin, Promotion, Weiterbildung in Innerer Medizin mit Schwerpunkt Onkologie und zum Facharzt für Dermatologie
  • als Dermatologe in eigener Praxis tätig
  • Dozent für Umweltmedizin im Masterstudiengang Präventionsmedizin
  • Sachverständiger national und international • Wissenschaftlicher Beirat in Fachzeitschriften und bei wissen-schaftlichen Studien
  • Gründungsmitglied dbu und dessen Vorsitzender von 1996-2004
  • Mitglied des Vorstands und Chairman der European Academy for Environmental Medicine (EUROPAEM)
  • 2008 Wahl in den Vorstand der Deutschen Borreliose Gesellschaft (DBG), seit 2010 erster Vorsitzender der DBG

REFERENTEN:
Dr. Elisabeth Jacobi-Gresser, Oralchirurgie, Mainz
Dr. Kurt Müller, Dermatologe, Umweltmedizin, Kempten
Lutz Höhne Zahnarzt, Dirmstein

GEBÜHR:
Mitglieder: 900, -€
Nichtmitglieder: 1100, -€

FORTBILDUNGSPUNKTE: 16

KURSORT:
Hopper Hotel in Tagungszentrum Brüsseler Straße 26
, 50674 Köln
Zimmerkontingent (EZ) vorhanden vom 2.-4.11 für 95 € pro Nacht

ORGANISATION:
Dr. Pascal Marquardt
Dr. Derk Siebers

ANMELDUNG:
Frau Anja Kaschub
Tel +49 (0) 211 / 66 96 73 – 40
E-Mail: apw.kaschub@dgzmk.de
Akademie Praxis und Wissenschaft
Liesegangstraße 17 a
40211 Düsseldorf

Zentrale:
Telefon: +49 (0) 211 / 66 96 73 – 0
Fax: +49 (0) 211 / 66 96 73 – 31

 

Details

Beginn:
3. November, 9:00
Ende:
4. November, 17:00
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Hopper Hotel Köln
Tagungszentrum Brüsseler Straße 26
Köln, NRW 50674 Deutschland
Telefon:
+4922192440700