Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Motivierende Gesprächsführung in der parodontalen Initialtherapie
– praktischer Arbeitskurs für Parodontologen und Dentalhygienikerinnen

jk

3. November, 14:00 - 4. November, 15:00

Plaquekontrolle ist der entscheidende Aspekt für eine erfolgreiche Parodontaltherapie! Obwohl Parodontologen wie Dentalhygienikerinnen das lange wissen, gibt es bei der Umsetzung durch unsere Patienten meist Defizite nach dem „Matthäus-Typ“: der Geist ist willig, aber das Fleisch ist schwach!

Modernere Konzepte der motivierenden Gesprächsführung scheinen uns entscheidend dabei helfen zu können erfolgreicher zu sein.

Mit Jean E. Suvan (London) konnte ich eine der renommiertesten Dentalhygienikerinnen nach Hamburg einladen. Obwohl Hinweise auf praktische Aspekte gegeben werden, interessieren uns mehr taktische und psychologische Grundlagen. Wann und wie kann ich meinen Patienten dazu motivieren, sein Verhalten zu ändern?

In kleinen Gruppen wollen wir üben, Gesprächskonzepte in der Praxis umzusetzen – Videos und Rollenspiele ergänzen den theoretischen Teil.

Der Kurs findet auf Englisch statt!

 

ABSTRACT:

Gewissenhafte Selbstfürsorge in Verbindung mit eigenverantwortlichem Gesundheitsverhalten spielen eine Hauptrolle in der Therapie des Großteils oraler Pathologien.

In diesem Sinne kommt der/m Behandler/in eine zentrale Rolle in der Motivation der Patienten zu, um die für einen Therapieerfolg unabdingbare positive Änderung des Gesundheitsverhaltens umzusetzen und beizubehalten.

In Anbetracht der Komplexität umfangreicher Verhaltensänderungen, sowie der Individualität unterschiedlicher Patienten, stellt dies eine enorme Herausforderung an den verantwortlichen Prophylaxe-Betrauten dar.

Schließlich kann jede Interaktion mit dem Patienten als Gelegenheit gesehen werden, nachhaltig Einfluss auf dessen Hygieneverhalten zu nehmen.

Als ausschlaggebend für die erfolgreiche Patientenmotivation erwies sich hierbei der bewusste Einsatz gewisser Schlüsselmethoden der motivierenden Gesprächsführung.

In diesem Kurs sollen Grundsätze der Patientenmotivierung beleuchtet, sowie einfache Methoden und Techniken der Kommunikation vermittelt werden, die das Potential bergen, auch bei seltenen Zahnarztbesuchen einen natürlichen Umschwung des Verhaltensmusters zu erzielen.

 

JEAN SUVAN:

Jeanie kann über eine mehr als 25-jährige Laufbahn als Dentalhygienikerin zurückblicken, worunter Tätigkeiten in allgemeiner Privatpraxis, parodontologischer Privatpraxis, im öffentlichen Gesundheitswesen, der Behandlungsberatung, sowie in Lehre und Forschung fallen.

Weiterhin belegte sie diverse Präsidentschaftsposten, unter anderem der Alberta Dental Hygienists Association, sowie der Oral Health Research Group der IADR (International Association for Dental Research).

Sie war außerdem Teil der Redaktionsleitung einer geraumen Anzahl von Fachzeitschriften und verfasste überdies selbst einige wissenschaftliche Artikel, sowie zwei Bücher und hält international Vorträge.

Ihre Qualifikation zur Dentalhygienikerin erlangte sie an der University of Alberta in Kanada, bevor sie nach Europa zog, um dort eine Stellung an den Zahnmedizinischen Klinik in Bern anzutreten.

Später erhielt sie ihren Master Of Science in evidenzbasierter Gesundheitsversorgung in Oxford, während sie gleichzeitig ihre Stelle am Easton Dental Institute des University College London in der Abteilung Parodontologie antrat, wo sie bereits ihren PhD abgeschlossen hatte und aktuell in der Lehre und klinischen Forschung tätig ist.

Abends ist ein gemeinsames Abendessen geplant.

DOZENTIN:
Jean Suvan

GEBÜHR:
Nichtmitglieder 500,- €
Mitglieder 450,- €
DH 400,- €
DH aus Mitgliedspraxis 350,- €

TERMIN:
Freitag, den 03.11.2017
14.00 – 19.00 Uhr
Samstag, den 04.11.2017
9.00 – 15.00 Uhr

KURSORT:
Isestraße 3
20144 Hamburg

ANMELDUNG:
Jan Hendrik Halben
Isestraße 3
20144 Hamburg
Tel.: 040 4203030
Fax: 040 4200300
info@halben.de

Details

Beginn:
3. November, 14:00
Ende:
4. November, 15:00
Veranstaltungskategorien:
,